... was dein wahres Wesen verdeckt

Es gab eine Zeit in meinem Leben, da dachte ich, die Dunkelheit hört nie mehr auf.


Ich verlor so ziemlich alles, was mir damals wichtig erschien. Meine Firma, meinen Freund, meine Familie, mein Geld,mein Auto, meinen guten Ruf und einen großen Teil meiner Freunde.


Ich weiß noch wie ich eines Nachts verzweifelt zu GOTT schrie ...


"Was denn noch ...? Was muss ich denn noch loslassen? Willst du etwa, dass ich unter der Brücke lande?"

Ich wusste damals einfach nicht mehr weiter. Mein kleines Ich (Fridolin) kapitulierte zum aller ersten mal wirklich und gab das Zepter aus der Hand.



In diesem Augenblick hörte ich SEINE Stimme in mir so deutlich und klar, dass ich es bis heute nicht vergessen habe. Diese Botschaft brannte sich förmlich in alle meine Zellen ein und veränderte mein ganzes Leben:


"Mein Kind, fürchte dich nicht. Du wirst nicht untergehen. Du wirst immer alles haben was du wirklich brauchst. Ich nehme jetzt nur weg, was dein wahres Wesen verdeckt!"


Damals durfte ich lernen, dass mein Wert nicht von dem schicken Cabriolet bestimmt wurde. Und auch nicht von meinem Bankkonto oder den angeblichen "Freunden" die ich um mich geschart hatte. 


All das war plötzlich weg!


Doch ich war immer noch da ... und immer noch genauso wertvoll wie zuvor. 


Nur, dass ich diesen Wert zum allerersten mal in meinem Leben wahrnehmen und anerkennen konnte.


Hätte ich damals schon gewusst, was ich heute weiß... ich hätte vielleicht leichter loslassen können und mir so manche Angst und so manchen Trennungsschmerz ersparen können. (Aber dann hätt ich ja nix zu erzählen *lach*)