Zwischen zwei Stühlen

Manchmal fühlt es sich an als würden wir auf zwei Stühlen stehen, die immer mehr auseinander gezogen werden.

Wir wollen der LIEBE vertrauen und ihr folgen, aber ...
Wir möchten den Weg unseres Herzens gehen, aber ...
Wir würden so gerne ein neues Leben beginnen und das Richtige tun, aber ...

Es ist gar nicht so einfach "nur einem Herren zu dienen", wenn nächsten Monat wieder ein neuer Berg an Rechnungen auf uns wartet, wenn wir eine Familie gegründet haben und unzählige Verpflichtungen eingegangen sind.

Fast täglich spreche ich mit Menschen, die genau vor dieser Entscheidung stehen.

Sie spüren diese schier unerträglich Sehnsucht in ihren Herzen, nach einer anderen, liebevolleren, glücklicheren, erfüllenderen Art des Lebens. Sie haben Visionen und Ideen, sie wissen um ihre Gaben und Talente und sie haben sich längst entschieden der LIEBE (GOTT) zu folgen! Und trotzdem ...

Sie sitzen vor mir, mit Tränen in den Augen, voller Angst und Zweifel:

"Soll ich es wirklich wagen?
Was wenn es schief geht?
Was wenn ich mir das alles nur einbilde?
Woher soll ich wissen ob meine Vision, wirklich Gottes Wille ist?
Was wenn ich nur meinem Ego auf den Leim gehe?
Was wenn ich davon nicht leben kann?
Was wenn Gott mir nicht helfen wird?"



Es ist eine Sache sich im Kopf für Gott und den Weg der LIEBE zu entscheiden. Es reicht leider nicht nur einmal "JA" zu sagen. Wir kommen wieder und wieder in Situationen in denen wir aufgefordert werden unseren Worten auch Taten folgen zu lassen.

Erleuchtende Bücher zu lesen, bereichernde Seminare zu besuchen, jeden Sonntag in die Kirche zu gehen und einer inspirierenden Predigt zu lauschen sind nur die eine Seite der Medaille. Doch sind wir auch bereit, den nächsten Schritt zu wagen.

So oft erlebe ich Menschen in meinen Vorträge und Seminaren die mit weit aufgerissenen Augen und Ohren lauschen, mir unzählige Fragen stellen und alles, ja wirklich alles wissen wollen. Doch wenn es darum geht selber etwas in ihrem Leben zu ändern, ein wirkliches Risiko einzugehen, einige der alten, liebgewonnen Glaubenssätze tatsächlich aufzugeben und ihren bekannten Sicherheitskreis zu verlassen ... kommt der alles vernichtende Satz:

"Ja, aber ...!"

PENG - Türe zu!

Und jetzt kommt’s ... Nichts was ich oder irgendein anderer Lehrer der LIEBE dir jemals erzählen kann, wird dich aus dem Mist befreien in dem du gerade steckst.

Du kannst noch 1.000 Bücher lesen, Predigten hören und Seminare besuchen, wenn du dich nicht ganz alleine in dir entscheidest der LIEBE mehr zu vertrauen als deinem Bankkonto wirst du nie erfahren was die LIEBE wirklich für dich tun kann.

Wie heißt es so schön:

"Es gibt nix Gutes, außer man tut es!"

Darum höre auf über das Wesen  GOTT nach zu denken! Rede nicht nur über die LIEBE, sondern LIEBE einfach! Und beginne dabei zu aller erst bei dir selbst! LIEBE dich so wie du bist! Höre einfach auf dich für deine Fehler zu verurteilen und schäme dich nicht länger dafür, dass du nicht perfekt bist. Blick in den Spiegel und sieh wie wundervoll GOTT dich wirklich erschaffen hat. Hör auf an dir herumzukritisieren.

Das ist nur eine EntScheidung in deinem Kopf.

Das ist so, als würdest du ganz langsam, Stück für Stück dein Gewicht immer mehr auf den "Stuhl der Liebe" verlagern. Bis du eines Tages ganz einfach und ohne Anstrengung ganz herüberwechseln kannst.
Erlaube dir das in deinem Tempo zu machen. Überfordere dich nicht in dem du von dir verlangst zu springen solange die Angst noch solche Macht über dich hat. Bleibe stets liebevoll mit dir selbst und erlaube dir den Wechsel von der Angst zu LIEBE in einem dir angemessenen Tempo zu vollziehen.

Und dann eines Tages wirst du merken, dass du aufgehört hast andere kritisch zu betrachten. Dass du immer weniger Menschen in deinem Umfeld schuldig sprichst. Du wirst immer öfter die wunderschönen jedoch zu tiefst verletzten KönigsKinder hinter ihre Masken entdecken. Du wirst hinter ihren offensichtlichen Worten die heimlichen, stillen Botschaften ihrer Sehnsucht heraushören.

Die LIEBE wird dein Leben verändern in dem sie dich von Innen heraus, ganz ohne dein eigenes zu tun, verändern wird. Sie wird dich sehen, hören ud fühlen lassen, was dir zuvor verborgen war.

Du wirst plötzlich Möglichkeiten und Chancen erkennen wo du vorher nur Probleme und Gefahren sehen konntest.

Du wirst immer öfter Menschen entdecken denen du vertrauen kannst, die sich - wie du - der LIEBE anvertraut haben und ihr werdet euch erkennen. Und gemeinsam werdet ihr erfahren wie es sich anfühlt, wenn zwei oder mehr KönigsKinder im Namen der LIEBE zusammenfinden und ER in diesem Moment mitten unter euch ist.

Glaube mir, die LIEBE ist wirklich die stärkste Macht auf dieser Welt. Sie kann alle Grenzen sprengen und die Naturgesetze an die sich unser kleiner Verstand so gerne klammert, einfach aus den Angeln heben.

Ich habe es am eigenen Leib erfahren - es funktioniert!

Aber glaube mir nicht!

Probiere es selber! Erfahre es am eigenen Leib! EntScheide dich!



Bibelstellen zum Nachlesen:

Lk 16,13  "Kein Knecht kann zwei Herren dienen; entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon."

Mt 18,20  "Denn wo zwei oder drei in meinem Namen zusammenkommen, bin ich in ihrer Mitte."


Ein Gedanke zum Nachspüren:

Was wäre, wenn ich glauben könnte, dass es reicht mich immer wieder neu für die LIEBE (für GOTT) zu entscheiden und ich JETZT gerade genauso sein darf wie ich bin. Mit all meinen Fehlern, all meinen Schwächen all meinen Zweifeln. Was, wenn ich glauben könnte, dass meine Entscheidung allein reicht um die Macht der LIEBE in mir frei zu setzen und das SIE alle meine Wunden heilen und mich Stück für Stück von Innen heraus verändern wird. 



(Mehr sprituelle Cartoons auf unsere Webseite: www.mimistclair.de)