Komm mein Kind und erzähle es mir


Wäre das nicht toll, wenn da wirklich einer wäre zu dem du immer kommen könntest? Dem du alles was dich beschäftigt einfach erzählen könntest. Der dir wirklich zuhört und dir nur rät was wirklich zu deinem Besten ist?

Freunde geben uns oft keine wirklich guten Ratschläge, denn sie nehmen das, was wir ihnen erzählen immer durch die Filter ihrer persönlichen Erfahrungen wahr und oft entstammen ihre Ratschläge ihren eigenen Ängsten.

Aber DER, von dem ich hier spreche ist ein Freund anderer Art. Ich weiß, in der heutigen Zeit wird man oft als naiv angesehen wenn man es wagt an einen GOTT Vater zu glauben, aber wisst ihr was, das ist mir inzwischen so was von egal!

Ich war einst so tief unten, dass da niemand mehr war der mir sonst noch helfen konnte. Mein Ego war damals mit seinem Latein am Ende und so betete ich  zum ersten Mal seit meiner Kindheit, wieder zu einem GOTT, an den ich doch gar nicht mehr glauben wollte. In meiner Not und Verzweiflung warf ich alle logischen Bedenken über Bord und begann IHM alles zu erzählen was mich so sehr quälte.

Ich erzählte ihm von meinen Ängsten, meinen Sorgen und von meinen Zweifeln. Irgendwann war da diese Gefühl als würde ich wie ein kleines Kind auf seinem Schoss sitzen. In diesem Augenblick, mitten im tosenden Sturm, saß ich da - die kleine Mimi - sicher und geborgen in SEINEN Armen und redete und redete. Der Sturm war plötzlich nicht mehr da! Die Angst, die mein kleines Herz schier erdrückt hatte,war verschwunden
Eine tiefe innere Ruhe und ein unbekannter Frieden breiteten sich in mir aus, als ich plötzlich SEINE Stimme in mir vernahm, die sprach: “MEIN Kind fürchte dich nicht! ICH bin bei dir und nichts Schlimmes wird dir geschehen. ICH bin doch da. ICH bin immer da! MEINE Hand ist doch unter dir. ICH weiß dieses Fallen fühlt sich gerade nicht angenehm an, aber du wirst nicht tiefer fallen als in MEINE liebende Hand! Hab Vertrauen und lass los!”

Ich kann dir heute kaum erzählen was das damals für mich bedeutet hat. Das musst du selber erleben! Dieses Gefühl lässt sich nicht in Worte fassen.

Mein Leben hat sich seit dem von Grunde auf verändert! Ja, es war eine turbulente Zeit in der kein Stein  auf dem anderen blieb. Manchmal schien es mir, als würde alles was mir etwas bedeutete in Schutt und Asche gelegt, aber mir passierte nichts. Wie ER mir versprochen hatte war ich immer sicher und geborgen. 

Und auch heute noch sitze ich oft auf SEINEM Schoss und erzähle IHM was mich gerade bewegt. Einfach so und es ist mir vollkommen egal ob ich mir das richtig vorstelle mit dem GOTT , den ich meinen PAPI nenne. 


Es funktioniert. Es tut mir gut. Ich glaube daran! Ich vertraue darauf!

Wenn du, der/die du diese Zeilen gerade liest, vielleicht gerade mitten im Sturm stehst und Angst hast, weil einfach alles was dir lieb und teuer ist fortgerissen wird, dann versuche es doch selber einmal. 

Vergiss all das was du als vernünftiger Erwachsener zu wissen glaubst. Erlaube dir einfach wieder nur SEIN Kind zu sein. Und erfahre es selbst wovon ich hier versucht habe dir zu berichten!