Eins zu Drei



Was uns an einem anderen Menschen stört hat viel mehr mit uns selbst zu tun als uns oft bewusst ist.


Wie schnell klagen wir an ...
Bilden uns vorschnell eine Meinung ...
Verurteilen einen Menschen ...

weil wir glauben zu wissen was RICHTIG und was FALSCH ist!

Aber vielleicht ist ja alles auch ganz anders als wir dachten.
Vielleicht stört uns am anderen etwas, weil wir es an uns selber nicht mögen. Wenn wir wahren Frieden in uns finden, dann erlauben wir uns und anderen KönigsKindern ihre kleinen Fehler.

Schließlich üben wir ja alle hier noch. Wir lernen jeden Tag aufs Neue. Fallen hin, stehen auf, machen Fahler, probieren es noch einmal ... immer auf der Suche nach dem richtigen Weg.

In diesem Sinne .. lasst uns geduldig und liebevoll miteinadern umgehen. 

Denn wie sagte mein Freund Jesus vor soooo vielen Jahren schon: "An eurer LIEBE zueinander soll man euch erkennen!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen