Quo vadis


Gerade habe ich einen Artikel über den Papst entdeckt, der mich sehr  berührt hat .
Meine Kindheit in der katholischen Jugend hat mich doch mehr geprägt als ich dachte. Denn obwohl ich schon seit vielen Jahren aus diesem Verein ausgetreten bin, ist mir anscheinend nicht egal wohin sich die Kirche, zu der ich einst gehörte, entwickelt.

So viele Jahre war ich tief enttäuscht und habe nicht mehr daran geglaubt, dass sich in diesem verknöcherten Jungs-Karnevals-Verein tatsächlich mal was ändern könnte. 

Soll das wirklich wahr sein?

Ein Papst, dem die Lehre Jesu wirklich wichtiger ist, als dieser ganze Macht und Ego-Klüngel.

Jetzt sitze ich gerade hier und habe Tränen in den Augen während ich diese Zeilen schreibe und merke, wie sehr ich mir wünsche, dass der Heilige Geist wirklich wieder im Vatikan regiert. 

Nein, ich werde deshalb nicht wieder eintreten, aber den Einfluss den die Kirche auf diese Welt hat, den kann ich nicht leugnen und wenn da wirklich ein Mann an der Macht ist, der wirklich, wirklich die Menschen mehr liebt als seine Macht, dann hoffe ich aus tiefstem Herzen, dass er den Mut und die Zeit hat etwas zu verändern. 



Kommentare:

  1. Ich bin auch ausgetreten, aber diesen Papst finde ich einfach nur menschlich. Er lebt das weiter, was Franziskus angefangen hat. Und ich finde es wunderbar, dass er über Themen spricht, die jahrhundertelang tabu waren. Klasse. Danke Mimi fürs Posten.

    AntwortenLöschen
  2. Nur Themen ansprechen bringt nicht wirklich etwas sondern streut Sand in die Augen.

    Der Weltjugendtag in Rio hat gezeigt dass man immer noch für Geld sich von der Hölle freikaufen kann - über Ablässe wie im Mittelalter.

    Der folgende Link informiert: http://www.spiegel.de/panorama/twitter-ablass-papst-follower-bleiben-kuerzer-im-fegefeuer-a-911577.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja liebe Gerda,
      wer will schon genau sagen was etwas bringt und was nicht. Manchmal sind es gerade die leisen, vorsichtigen Töne die etwas in anderen bewegen und manchmal braucht's nen Vorschlaghammer *lach*
      Ich weiß nicht wo die Kirche hinsteuert? Keine Ahnung. Aber ich weiß, dass sie einen großen Einfluss besitzt in dieser Welt. Ob uns das nun gefällt oder nicht! Und wenn da am Ruder nun einer steht, der den Mut hat etwas verändern zu wollen, kann er es auch nur so gut tun wie es ihm eben möglich ist.
      Wir werden sehen wohin dieser Weg führt.
      Liebe Grüße deine Mimi

      Löschen