Ich will lieber lieben, als alles verstehen


Nach fast 2 Jahren Pause hat mich das Podcast-Fieber wieder gepackt. Künftig möchte ich euch wieder öfter kleine, inspirierende Gedankenimpulse anbieten. Meine Podcast sind nie länger als 5 Minuten und ihr könnt sie auf meiner Webseite, bei audioboo, i-tunes oder anderen Podcast-Plattformen abonnieren.

Und jetzt wünsche ich dir viel Spaß:




Zum Inhalt:
So viele Jahre war ich auf der Suche und habe versucht das Wesen Gottes und meine Beziehung zu IHM/IHRES zu verstehen. Doch je mehr ich lernte und studierte, desto verwirrter und unglücklicher wurde ich. Heute will ich es nicht mehr verstehen ... in diesem Podcast erfährst du warum.



1 Kommentar:

  1. liebe mimi,
    ich bin sehr, sehr berührt von deinem heutigen beitrag. ich komme gerade aus dem gottesdienst. wir hatten heute einen "offenen gottesdienst" das heißt, menschen dürfen zeugnis ablegen - ihre ganz persönlichen begegnungen mit jesus erzählen. das haben dann auch verschiedene besucher getan. ich war so berührt, dankbar und voller demut, dass ich fast den ganzen gottesdienst tränen in den augen hatte. ja und jetzt hat es
    mich an den pc getrieben und auf deine seite.
    ich kann mich sehr gut an meine zeit, geprägt von leistung und bedingungen-erfüllen erinnern und auch daran, wie ich einem deiner seminare es geschafft habe, umzulenken. jesus zu ER-kennen und zu verstehen, dass es um liebe und beziehung zu IHM geht.
    ich fühle mich heute ganz besonders getragen, geliebt und angenommen - danke für diese bestätigung.
    in liebe birgit

    AntwortenLöschen