Was könnte das wohl sein?

Kommentare:





Es scheint ein Gewirr aus Farben, Fäden und losen Enden zu sein.

Man kann keine wirklich Form erkennen und wirklich schön ist dieses Gebilde wohl auch nicht.

Als ich vor einigen Jahren die Geschichte von Corrie ten Boom zum ersten Mal hörte hat sie mich unglaublich berührt. Eine Niederländische Frau, die von den Nazis gefangen und gefoltert wurde, ging nach dem Krieg in die Welt - und vor allem zurück nach Deutschland - und setzte sich für die Versöhnung ein.

PowToon Tipp 04 - "Der Call-To-Action"

Keine Kommentare:
Du hast mit viel Liebe und Aufwand ein tolles Video gemacht und willst es am liebsten sofort in YouTube stellen und allen zeigen!

Warte damit noch einen Augenblick!

Wie sieht es mit dem Call-To-Action aus?

Weißt du was das ist?

Ein Call-To-Action ist eine klare Handlungsaufforderung an deine Zuschauer!


Was möchtest du eigentlich mit deinem Video erreichen?

  • Du willst einfach nur Spaß und Freude verbreiten?
    Prima, dann bitte deine Zuschauer doch dein Video zu Liken und weiter zu teilen, damit noch mehr Menschen durch dich Spaß und Freude haben können. Und für dich ist es ein tolles Feedback wenn du siehst, dass dein Video wahrgenommen wird.

  • Du möchtest Dich und Dein Herzensprojekt bekannt machen?
    Super Idee! Bitte deine Zuschauer doch darum mal auf deiner Facebookseite vorbeizuschauen und sie zu Liken!
  • Du willst ein Produkt verkaufen?
    Dann sage am Ende deines Videos ganz deutlich wie und wo es gekauft werden kann!

Du hast sicher schon verstanden worauf ich hinaus will.

Ein tolles Video zu produzieren macht Spaß, doch vergiss vor lauter Freude nicht dein Video auch als Werbefläche zu nutzen!

Mache ganz klar, was du dir wünscht.

Viele Menschen vergessen einfach zu liken oder zu teilen. Das ist keine böse Absicht, nur Unachtsamkeit. Erinnere sie daran, dass du für deine Arbeit auch etwas zurück haben möchtest und sei es nur ein LIKE!

Ich hab das früher auch nicht gewusst und meine Videos wurden nur sehr langsam geteilt. Seit ich das mit dem Call-To-Action verstanden habe sage ich immer ganz klar und deutlich was ich mir wünsche und es funktioniert prima!Und hier kommt mein Call-To-Action für heute:

  1. Ich wünsche mir, dass du dir diesen Artikel zu Herzen nimmst und ihn in deinem nächsten Video berücksichtigst.
  2. Wünsche ich mir, dass du dein fertiges Video dann auf meiner Facebook-Page teilst (die du natürlich bitte geliked hast) und dort so richtig und mit Freude und Schöpferstolz dein Werk zeigst und kräftig Werbung für dich und dein Herzensprojekt machst.
    Ach ja und wenn du
  3. diesen Artikel noch mit deinen Freunden teilst, wäre das ja echt der Ober-Hammer

So und nun ganz viel Spaß mit PowToon wünscht dir deine Mimi

YouTube Tipp 01 - Was du wirklich für dein erstes Video brauchst!

Kommentare:
Hast du schon einmal darüber nachgedacht YouTube nicht nur zum Videos ansehen zu nutzen, sondern ganz gezielt für dein Herzensprojekt einzusetzen?

Ein Video ist das Marketing-Tool überhaupt. Nichts verbreitet sich so schnell wie ein Video.

Als ich 2009 mein erstes Video auf YouTube gestellt habe war mir gar nicht klar wie sich die ganze Sache einmal entwickeln würde. Es hat über zwei Jahre gedauert bis eines meiner Videos mal auf über 500 Zugriffe kam. 

Heute kann das über Nacht geschehen.

Mein bestes Video wurde schon über 35.000 mal angeschaut, ok im Vergleich mit 1.Mio Klicks für ein quiekendes Baby oder einen singenden Papagei, erscheint das nicht viel, aber dennoch geht es stetig aufwärts.

Ich nutze YouTube inzwischen viel gezielter als früher für den Aufbau meines Geschäfts und es beginnt sich immer mehr zu lohnen. Immer mehr Menschen besuchen nun meine Webinare, lesen meinen Blog oder finden mich auf Facebook, weil sie durch eines meiner Videos auf mich aufmerksam geworden sind.

In den Suchmaschinen sind YouTube Videos einfach unschlagbar und wenn du dich ein bisschen mit den Keywords beschäftigst, kannst du damit ganz schnell oben in den Suchmaschinen landen.

Ich weiß noch wie aufgeregt und verkrampft ich war als ich mich zum ersten Mal selber vor die Kamera getraut habe:


Aber inzwischen habe ich viel dazugelernt und das kannst du auch.

Trau dich einfach und fange an. Du brauchst nicht perfekt zu sein. Verabrede dich mit ein paar Freunden und setze den Status deiner Videos bei YouTube auf “nicht gelistet”, dann können nur Freunde, denen du den Link gibst, sie sehen.

Für den Anfang brauchst du auch keine teure Kamera und sonstiges SchnickSchnack. Eine normale Webcam reicht vollkommen. YouTube stellt dir in den Kreativ-Tools sogar einen Video Editor und eine riesige Auswahl kostenloser Musiktitel zur Verfügung.



Ich weiß, es ist gerade für uns “Mädels” oft nicht einfach uns selbst in einem Video zu sehen und zu hören, doch dass ist Gewöhnungssache. Schließlich sieht dich deine Familie ja auch täglich und findet dich ganz wundervoll. Erinnere dich immer daran, wie sehr du von deinen Freunden geliebt wirst, und dass sie all die kleinen Fehler, auf die du achtest, an dir gar nicht wahrnehmen.

Setzt dich vor die Kamera und fang einfach an herum zu blödeln. Je mehr Blödsinn du machst, desto locker, besser und am Ende auch authentischer und glaubhafter wirst du werden.


Versuche bloß nicht krampfhaft einen perfekten Eindruck vor der Kamera zu machen. Sei einfach nur du selbst und habe den größtmöglichen Spaß an der Sache. Und dann übe, übe, übe und übe nochmal und nochmal und nochmal. Hör bloß nicht auf. Mach einfach weiter! Lass dir von der kleinen, kritischen Stimme in deinem Kopf bloß nicht den Spaß verderben.

Und du wirst sehen du gewöhnst dich daran dein Gesicht zu sehen, schon bald findest du auch dene Stimme ganz normal und es wird dir gar nichts mehr ausmachen so in eine Kamera zu sprechen als hättest du einen lebendigen Menschen vor dir sitzen.

Dann ist der Zeitpunkt gekommen dein Herzensprojekt in Worte und Bilder zu packen, eine wundervolle Schleife der Liebe drumherum zu binden und es öffentlich ins Netz zustellen.

Ich bin mir sicher du trägst da eine ganz besondere Idee im Herzen, denn sonst hättest du meinen Artikel nicht bis hier her gelesen. Da brennt diese Flamme in dir, die hinaus in die Welt will um uns alle zu erreichen und es ist deine Aufgabe dieses Licht in die Welt zu bringen. Dazu bist du hier. Wehe du lässt es unter dem Scheffel und nimmst es unbenutzt wieder mit wenn du aus diesem Leben gehst. Ich leg dich übers Knie wenn du kneifst, datt sach ich dir! *lach*

Hör nicht auf die Stimme der Angst, hör nicht auf das Zweufelchen, mach was aus der Sehnsucht, den Gaben und Talenten die Gott dir anvertraut hat.

Es ist meine Berufung dich zu ermutigen und dich ein bisschen anzuschubsen, aber Laufen und Arschwaggeln musst du alleine.

Also los - auf geht’s ich will ein paar lustige Erstlings-Videos von dir sehen!

Liebe Grüße deine Mimi 


Nimm dich nicht so wichtig! - Leichter Leben Tipp 03

Kommentare:
Ganz viele unserer zwischenmenschlichen Probleme kommen daher, weil wir uns selber immer so was von wichtig nehmen.

Warum soll mein Problem, meine Sorge, mein Termin und meine Meinung wichtiger sein als dein Problem, deine Sorge, dein Termin oder deine Deinung?

Wenn du dich das nächste Mal dabei ertappst wie du mit einem anderen KönigsKind in einen “Wer ist hier der Wichtigste?” Konkurrenzkampf trittst könntest du glatt entscheiden etwas total verrücktes zu machen!

Du könntest einfach aufhören dich selber 
wichtiger als den anderen zu nehmen und anfangen zu Lachen!

Einfach nur Lachen - über Dich - über die Situation - über die idiotische Idee du und der andere könntet weniger als GLEICH-WERTig sein!

Was für ein Joke!

Wie konnten wir  nur vergessen, dass wir beide doch vollkommen gleichwertige Kinder Gottes sind?

Ich bin doch nicht mehr wert als du - und du bist auch nicht mehr wert als ich! 
Egal wie intelligent du bist, was du für ein Auto fährst, welcher Religion du angehörst oder was dein Bankkonto über dich sagt!

Wir machen nämlich alle auf die gleiche Art Pipi! Und am Ende tun wir alle den gleichen letzten Schnauferer und dann war’s das hier!

Dann stehen wir da, zusammen oben auf der Wolke, in unseren kleinen weißen Hemdchen, alle gleich, alle SEINE über alles geliebten Kinder und lachen uns scheckig über den ganzen Schmarrn der uns hier auf Erden ja soooo wichtig war.

Also warum nicht JETZT einfach jetzt schon mal anfangen mit dem Lachen! 
Das gibt auf Dauer  die viel schöneren Falten und spart uns so manchen Euro beim Schönheitsdoc! Das Geld könnten wir doch besser in ne tolle Fete investieren.

In diesem Sinne lass uns das Leben feiern und jeden Schluck davon genießen.

liebe Grüße deine Mimi

Ach ja, bevor ich es vergesse...

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann schreibe mir doch hier ein paar Zeilen als Kommentar. Mich würde  wirklich interessieren wie du die Sache siehst? Oder hast Du so eine Situation gar schon einmal erlebt, in der du mittendrin wach geworden bist und erkannt hast was für ein Witz der ganze Streit gerade ist. Wie war das für dich? Konntest du einfach so umschalten? Und wie hat dein Gegenüber reagiert? Ich finde das manchmal gar nicht so leicht, aber ich über das täglich und hab viel Spaß dabei.




Warum nicht mal ein eigenes PowToon-Video machen!

Keine Kommentare:
Sich vor eine Kamera zus stellen und Werbung für die eigene Sache zu machen ist für viele gar nicht so leicht.

Sitzt die Frisur? Schau ich richtig in die Kamera? Lächle ich genug? Wirke ich nicht zu verkrampft? Verflixt schon wieder den Text vergessen?

       "Aaaaargh ich kann das nicht!!!!!"


Doch wer heute das Internet nutzen will um sich und sein Herzensprojekt bekannt zu machen kommt auf Dauer nicht mehr um ein Internetvideo herum.
Ein tolles Video, dass die Zuschauer auf der eigenen Webseite fesselt, bringt dich in den Suchmaschinen ganz nach vorne. Und darum geht es doch beim Internet-Marketing. Du willst gefunden werden um neue Kunden, potentielle Teilnehmer oder mehr Leser zu gewinnen!


Klar, du könntest das einen Profi machen lassen! Aber das kostet richtig viel Geld.
Wenn du mehr Zeit als Geld hast und mit deinem Herzensprojekt gerade startest, um dir eine neue Existenz aufzubauen, dann gibt es heute viele tolle, günstige Möglichkeiten ein eigenes Video zu produzieren.
Das ist nicht teuer! Das ist erlernbar! Und du kannst alles selber machen!



PowToon ist eines dieser neuen Programme mit denen man herrliche, kleine Cartoon-Videos produzieren kann.

Du brauchst nicht mal zeichnen zu können um ein eigenes Cartoon-Video zu produzieren. PowToon stellt dir alles zur Verfügung was du brauchst.





Es gibt einen riesigen Katalog an fertigen Figuren, Requisiten, Hintergründen und Übergängen.

Selbst in der kostenlosen Version ist die Auswahl überwältigend.




Oh ja, und das Beste ist, die Anmeldung und Nutzung von PowToon sind vollkommen kostenlos.

Naja, solange es dich nicht stört, dass PowToon dein Video als Werbefläche nutzt. Wenn doch, dann bietet PowToon immer wieder tolle Sonderpreise an. Teste das Programm auf Herz und Nieren und warte auf einen Preis der für dich o.k. ist und dann schnapp es dir!



Upps - ja einen kleinen Haken hat die Sache!

PowToon gibt es (zurzeit) nur auf Englisch und ich kann leider nicht sagen ob und wenn ja, wann es eine deutsche Übersetzung geben wird.





Der Editorbereich des Programms ist total intuitiv und sehr bedienerfreundlich aufgebaut.

Die große Hürde ist für viele Anfänger die englische Anmeldung und die ersten Schritte.

Hast du einmal die Grundfunktionen verstanden, vergisst du schnell in welcher Sprache die Befehle geschrieben sind.


Ich arbeite schon länger intensiv mit PowToon und gebe gerne meine Erfahrungen weiter.

Es gibt eine Webinaraufzeichnung die du bei edudip buchen kannst. Dort erkläre ich mit über 200 Folien Schritt für Schritt ganz genau wie es geht.

Der Vorteil dieser Webinaraufzeichnung ist, dass du sie dir immer wieder ansehen kannst.


Zusätzlich findest du hier im Blog einen eigenen PowToon-Bereich in dem ich immer wieder aktuelle Tipps und Infos poste.

Zum Beispiel:
Anmelden bei PowToon - so geht das (Blog Artikel)
Anmelden bei PowToon - so geht das (Video)

Oder schau doch direkt auf meiner Webseite www.mimistclair.de vorbei.




Im Trainingsbereich: PowToon Video-Training findest du verschiedene Tutorials die dir den Einstig in PowToon erleichtern.






Außerdem arbeiten wir gerade mit Hochdruck am ersten PowToon Arbeitsbuch.

Es wird in Kürze in der E-Book Version erscheinen.

Wenn du mehr über PowToon und/oder meine anderen Trainings & Tipps erfahren möchtest, dann trage dich doch in meinen Newsletter ein.



Willst du jetzt noch das ganze Video sehen?
Ich habe hier ganz viele Beispiele eingebaut was mit PowToon alles möglich ist. Denn natürlich musst du nicht die PowToon-Vorlagen benutzen, sondern kannst auch deine ganz eigenen Bilder hochladen und damit arbeiten.

Und jetzt wünsche ich dir viel Spaß bei diesem Video.
Liebe Grüße deine Mimi





Wie gut kennst du deine Büffel?

Kommentare:
Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht an wen sich dein Blog eigentlich richtet? 
Für wen schreibst du?
Für dich?
Für eine bestimmte Zielgruppe? 
Und was möchtest du mit deinem Blog erreichen? 
Möchtest du überhaupt etwas erreichen oder bloggst du nur zum Spaß?

So ein Blog kann eine tolles Instrument sein um dein Herzensprojekt bekannter zu machen. Die Beiträge die du hier schreibst gehen nicht so leicht verloren wie in Facebook und Co. Es gibt ein Archiv und da können sie leicht wieder gefundenen werden. Im Gegensatz zu einer Webseite ist ein Blog viel aktueller, viel flexibler und das zieht Leser und Suchmaschinen an. Denn wenn es oft etwas Neues und interessantes zu lesen gibt, dann lohnt es sich öfter auf deinem Blog vorbei zu schauen.

5 Tipps für ein effektives PowToon Video

Keine Kommentare:
Video-Marketing wird immer wichtiger. Studien haben ergeben, dass die meisten Menschen lieber ein kurzes Video ansehen als einen langen Text am PC zu lesen.

Auch für Webseiten und Landing-Pages nehmen Videos an Bedeutung zu.

Doch nicht jeder Visionär mit einem Herzensprojekt kann sich eine professionelle Werbeagentur leisten.

Hier kommt PowToon ins Spiel. Mit PowToon kann jeder, der sich etwas damit beschäftigt, sehr schnell und einfach ein richtig tolles Cartoon-Video produzieren.

Wenn du ein Herzensprojekt hast, aber kein Geld um einen Profi zu engagieren, dann investiere doch einfach ein bisschen Zeit, Geduld und ganz, ganz viel von deiner LIEBE in ein eigenes Video. Es wird sich lohnen! Du wirst sehen!

Hier 5 Tipps die du als Anfänger unbedingt beachten solltest:

10 Tipps gegen den Blogger Black Out

Kommentare:
Kennst du das auch? Du liebst das Bloggen, du hast eigentlich immer 1.000 Ideen im Kopf über die du schreiben willst, aber dann sitzt du am PC und......

NIX - Black Out - dir will einfach nix einfallen!

Hier kommt eine kleine Liste mit 10 Tipps die dich rasch wieder auf Spur bringen:


  1. Stell doch mal einen interessanten Blog-Artikel eines Mitbloggers vor. Oder lade Gastblogger ein bei dir zu schreiben.
    Das bringt neue Leser und erweitert dein Angebot.
  2. Krame in deinem Archiv und hole einen älteren Eintrag nach oben, aktualisiere ihn und/oder pep ihn noch ein bisschen auf. Oft schlummern so viele gute Artikel im Archiv und werden nicht entdeckt, weil danach nicht explizit gesucht wird.
  3. Mach eine Umfrage und frage deine Leser nach ihrer Meinung. So entsteht ein Dialog zwischen dir und deinen Lesern. Bloggen macht viel mehr Spaß wenn es zu einem aktiven Austausch kommt.
  4. Erzähl was von dir. Eine persönliche Anekdote, eine kleine Familiengeschichte. Zeige dich deinen Lesern, dass schafft Bindung und Vertrauen.
  5. Hast du einen Leserbrief erhalten von dem du weißt, dass viele deiner Leser das gleiche Thema beschäftigt? Dann veröffentliche deine Antwort doch im Blog. Ich verändere dann immer die Namen, damit sich niemand auf den Schlips getreten fühlt. Aber die Geschichten und Fragen sind wahr!
  6. Du wurdest kritisiert! Prima! Aus anderen Meinungen kannst du viel lernen. Zeige dass du deine Leser ernst nimmst und dich mit ihren Anregungen und Meinungen Auseinandersetzt. Veröffentliche die Kritik und nimm öffentlich Stellung dazu.
  7. Ist dir was komisches oder interessantes passiert? Dann schreib es doch als Dialog auf. Das ist spannend zu lesen und bringt Schwung und Abwechslung in deinen Blog.
  8. Du kannst einen Blogartikel auch dazu nutzen mal so richtig Dampf abzulassen. Das kann tolle und interessante Diskussionen auslösen. Immer nur Piep-Piep-Ach-Nee-Watt-Hamm-Wir-Uns-Alle-Lieb ist auf Dauer genauso langweilig wir ein reiner Klugscheißer-Blog in denen jemand ellenlange, superlangweilige Monologe schreibt um der Welt zu beweisen wie schlauer er ist und wie doof alle anderen!
  9. Und wenn du dann genug Dampf abgelassen hast und wieder richtig Spaß am Bloggen hast, dann schau dich doch mal um und schreibe über Menschend die du toll findest. Menschen die dich inspirieren und dich ermutigen immer wieder über deine  Grenzen hinauszuwachsen. So was ist immer toll zu lesen und ermutigt und inspiriert auch andere.
  10. Und wenn dir mal so gar nix einfallen will, dann ...
    mach ne Liste mit "3 Tipp für ...!" , "5 Tricks ... gegen!" oder "10 Punkte um wieder ...!"

    Listen sind immer beliebt. Und du wirst dich wundern wie schnell du ein paar gute und für deine Leser interessante Informationen zusammen trägst. Das macht dir Spaß und bringt deinen Lesern ein großen Gewinn. 



Und schwupp ist er vorbei, der Blogger Black Out!

Liebe Grüße deine Mimi 

Warum kommt man immer wieder in ähnliche Situationen und zieht ähnliche Menschen an?

Keine Kommentare:
Diese Frage eines Lesers fand ich vor Kurzem in meinem Posteingang. Und weil ich diese "Warum-Fragen" immer wieder gestellt bekomme, dachte ich mir dieser Briefwechsel ist sicher auf für andere interessant.

Warum ist das passiert?
Warum passiert das immer wieder?
Muss ich da noch was lernen?

Wenn wir genau hinhören steckt hinter diesen Frage ja auch noch eine andere Energie, eine tief sitzende heimliche Angst ...

Ein Impressum in der Menüzeile einfügen - kostenloses E-Book

Kommentare:
Vor einigen Tagen wurde ich gefragt wie man in blogger.com ein Impressum so einbinden kann, dass es oben in der Menüzeile, neben dem "Start" Button auftaucht.

Ich habe dazu mal wieder eine sehr ausführliche Anleitung geschrieben, die du als E-Book kostenlos im Mitgliederbereich meiner Webseite lesen kannst.

Das Mitglieder-Forum auf meiner Webseite

Kommentare:
Du hast hast ein Herzensprojekt und wünscht dir Unterstützung, Motivation und Austausch mit Gleichgesinnten? Du möchtest dass deine Vision Wirklichkeit wird und nutzt die Möglichkeiten des Internets um dich und dein Herzensprojekt bekannt zu machen.
Im neu eröffneten Mitglieder-Forum auf meiner Webseite kannst du Tipps und motivierende Ideen mit anderen austauschen, die genau wie du für ein Herzensprojekt brennen.
Man muss das Rad nicht x-mal neu erfinden! Hier kannst du um Rat fragen und von den Erfahrungen anderer profitieren. Gemeinsam können wir viel mehr erreichen als jeder für sich alleine.
Wie findest du den Mitglieder-Bereich und wie kommst du hinein?

Die Webseite erstrahlt wieder in neuem Glanz

Keine Kommentare:

Lange habe ich gebastelt aber nun ist das neue Design der Webseite endlich fertig. Schau doch mal vorbei, hier findest du alles übersichtlich geordnet an einem Platz.

Und wenn du magst, dann trage dich doch für den Newsletter ein, dann erfährst du nicht nur alle Neuigkeiten als erster, sondern bekommst auch den Zugangscode für den Mitgliederbereich.

Dort gibt es in Kürze noch mehr Tipps & Tutorial-Videos für meine treuen Leser & Teilnehmer.