Webinar: Gott ist doch nicht der Quelle-Versand

Hast du das mit dem Bestellen beim Universum auch schon mal probiert? 

Und hat es geklappt?

Echt!

Wirklich immer?

Hab ich's mir doch gedacht! 

Das mit dem Bestellen bei Universum war eine geniale, simple Idee. Ich weiß noch wie das damals anfing und wie begeistert und spielerisch wir alle damit umgingen. Wir bestellten wild drauf los, waren aufgeregt und experimentierfreudig wie die Kinder. Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung bestätigen, dass sich tatsächlich die unglaublichsten Wünsche erfüllten.

Doch an Manchem bissen wir uns die Zähne aus. Manche Bestellung wollte einfach nicht klappen und plötzlich hieß es "Tja, da hast du wohl nicht richtig bestellt! Du musst bei deiner Bestellung unbedingt auf dies und jenes achten, sonst geht es nicht!"

Irgendwie wurde das, was einmal so leicht und spielerisch begonnen hat immer schwerer und ernsthafter. 

Es entstand eine regelrechte Industrie von "Wünsch-Dir-Was" Autoren und Seminarleitern, die bis heute ganz gut davon Leben, dass das mit dem Bestellen beim Universum, anscheinend doch nicht so einfach ist, wie es sich im ersten Moment anhört.

Schluss damit! Meiner Meinung nach brauchst du die ganzen Techniken alle nicht!

Werde einfach nur wieder SEIN Kind.
Du darfst dir weiter alles wünschen!

Möchtest du wissen, warum ich nicht mehr bei Universum bestelle und trotzdem ein glückliches, erfülltes und reich beschenktes Leben führe?

Dann ist dieses Webinar, vielleicht genau für dich! 

Lass dich von mir erinnern an etwas, was du tief in deinem Inneren schon längst weißt!

Hier noch der Link zu einem Artikel aus meinem Blog in dem ich ein bisschen aus meiner Zeit mit Bärbel Mohr erzähle:
http://mimistclair.blogspot.de/2013/09/besser-als-ich-es-mir-je-hatte-wunschen.html

Zum Ablauf:
Das Webinar ist bewusst nur auf 30 Minuten angesetzt, wenn ihr aber mehr Fragen habt, dann verlängern wir nach hinten hinaus. Also plant etwas mehr Zeit ein.




Kommentare:

  1. Oh Mann, ja, ich gehörte auch zu den Megabestellern, und vieles klappte (besonders das mit den Parkplätzen ;) ) - aber vieles eben nicht. Und das waren gerade die "wichtigen, großen" Dinge, nach denen ich mich sehnte. Das mit dem Wünschen ist nicht grundsätzlich schlecht - bedeutet es doch einfach, zu GLAUBEN. Das ist die Grundvoraussetzung. Aber dann gibt es halt auch noch die ABERs, und derer nicht wenige. Wie war nochmal der Spruch? Pass auf, was du dir wünschst, es könnte sich erfüllen..... So abwegig ist das nicht.
    Und ja, du hast Recht: es wurde mit der Zeit immer anstrengender und die Regeln undurchdringlicher, so dass man irgendwann gar keine Lust mehr hatte, sich auf die Erfüllung von Wünschen zu konzentrieren.
    Vielleicht ist das einzige, das es zu beachten gilt, ja auch dies: Es darf EINFACH sein. Vergiss Regeln. Du machst nichts falsch. Glaube einfach nur, dass das, was du brauchst, dir gegeben wird. Glaube, dass du es verdient hast. Und wenn du etwas bekommst, das du dir nicht gewünscht hast? Naja, dann freu dich doppelt :)

    Meine Mam sagte zu mir als Kind immer: "Wünschen darfst du dir alles - was du bekommst, ist eine andere Frage."

    Übrigens .... nicht umsonst kam nach dem Mohr-Büchlein "Bestellungen..." auch gleich der Nachfolger "Reklamationen....." heraus *ggg*

    Danke dir von Herzen für deine Inspirationen, liebe Mimi! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Corinna,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Er ist TOP und trifft den Nagel auf den Kopf.
      Liebe Grüße deine Mimi

      Löschen