Nicht urteilen - Boa, das geht doch gar nicht! Oder?


Puh, das mit dem nicht-urteilen ist gar nicht so einfach! 

Ganz ehrlich - ich vergesse das immer wieder!

Und Du, wie ist das mit dir?  Schaffst Du das etwa nicht zu urteilen? Wirklich? Echt? Ganz ehrlich!  

Hab ich es mir doch gedacht.

Wir sind eben alle nur Menschen und wie ich meinen Jesus kenne, hat der das genau gewusst als er uns die Worte hinter lies: "Urteilt nicht, auf das ihr nicht verurteilt werdet" 
Er wusste, dass wir das vermasseln werden! Da bin ich mir absolut sicher! Der kennt er seine Pappenheimer! 

Jedesmal, wenn ich mich dabei erwische, dass ich doch wieder geurteilt habe, obwohl ich das gar nicht wollte, und versucht bin mich selber wieder schuldig zu sprechen ...
(Schließlich will ich doch nicht mehr urteilen, will ich doch gerne in seinen Fußstapfen gehen und nachmachen was ER mir vorgelebt hat) ...
dann erinnere ich mich an SEIN Lachen, SEINE LIEBE, höre SEINE Stimme in mir die spricht "Tu das nicht mein Kind! Verurteile dich nicht! Ich tu es ja auch nicht! Ich werde dich nie verurteilen!"

Klar ER ist ja auch Gott für IHN ist leicht, was für mich oft schier unmöglich scheint!

Und könnte etwa genau da der Knackpunkt liegen?

Kann es sein, dass es gar nicht darum geht immer alles richtig zu machen? Das Unmögliche zu schaffen und niiiiiiiie mehr zu urteilen? Kann es sein, dass es einfach nur darum geht, dass ich anerkenne nur Mensch zu sein. Mit all meinen Fehlern, all meinen Schwächen und all meinen Urteilen! Kann es sein, dass ich aber zu IHM kommen kann und IHN bitten für mich das zu tun, was ich selber nicht schaffe?

Kann es sein, dass es bei der Nummer mit dem Urteilen eigentlich darum geht, dass ich mich Gott wieder mehr zuwende und mir von ihm erstmal beibringen lasse mich selber nicht immer gleich so hart zu verurteilen??!! 

Wie siehst du das?

Kannst du glauben, dass der Weg zum NICHT URTEILEN bei dir selber anfängt? Könntest du dir vorstellen dich selber nicht mehr zu beschuldigen? Dich nicht mehr runterzumachen? Dich so zu lieben wie Gott dich liebt - Bedingungslos ohne jedes Wenn und Aber!

Und was glaubst, du würde das mit dir machen?

Könntest du dir vorstellen, dass du dann auch andere nicht mehr so oft aburteilen würdest?

Interessante Gedanken nicht wahr! Willst du mehr darüber hören und mir deine Gedanken live mitteilen, dann schau doch am Freitag morgen um 10 Uhr im Webinarraum vorbei:

https://www.edudip.com/w/96492




Kommentare:

  1. Grandios Mimi, Danke für die tollen Worte! Regt zum Nachdenken an :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und ganz liebe Grüße aus dem Schönen München

      Löschen