Zeig dich und steh zu dir und deinem Herzensprojekt



Ich weiß noch genau, wie meine Freundin Conny mich vor einigen Jahren aufforderte doch unbedingt bei Facebook mitzumachen. Ich war gar nicht begeistert und hab mich nur sehr zögerlich an die ganze Internetsache heran getraut. 

Doch die Sozialen Netzwerke sind ein Teil unserer Zeit. Die Welt, unser Umgang miteinander und die Art wie wir kommunizieren verändert sich gerade in riesigen Schritten. Das ist spannend, das ist neu! Da liegen große Risiken aber auch unglaubliche Chancen.


Anfangs wollte ich mein Gesicht im Netz nicht zeigen. Ich dachte meine Arbeit, meine Zeichnungen und meine Geschichten sprechen für sich. Ich wollte meinem Ego keine weitere Guru-Tripp-Möglichkeit mehr erlauben. Und so gab es fast 2 Jahre lang kein einziges Bild von mir im Netz.

Was ist passiert? Was hat meine Meinung geändert, dass ich heute sogar Videos von mir ins Netz stelle?

Irgendwann habe ich meinen inneren Widerstand gegen all die Veränderungen, die das Internet mit sich bringt aufgegeben. Anstatt die ganze Zeit auf die Gefahren zu blicken, habe ich begonnen die Chancen wahrzunehmen die Facebook, YouTube & Co. bieten. 

Und ich habe verstanden, dass wenn ich mit meiner Arbeit wirklich etwas erreichen will, wenn ich Menschen Mut machen will sich aus alten Mustern zu befreien und den Weg ihres Herzens zu gehen, dann muss ich mich zeigen! Denn bei meiner Arbeit geht es vor allem um Vertrauen und Authentizität. 

Schöne Zeichnungen, Worte und Ideen alleine reichen da nicht. Menschen folgen Menschen und nicht Ideen.

Ich entdecke immer wieder wundervolle Herzensprojekte im Netz, die einfach nicht zünden. Warum? Weil die Menschen hinter der Idee nicht sichtbar sind! Hinter jedem Herzensprojekt steht doch immer ein Mensch (oder mehrere) und den will ich sehen! Ich will, als Leser, als Suchender, doch wissen wer steht hinter dieser Idee, hinter diesem Artikel oder hinter diesem Video? Was ist das für ein Mensch? Lebt er oder sie auch was sie da predigt? Könnte ich das vielleicht auch erreichen? Darum geht es doch!

Es geht immer um Menschen!

Also hier meine Frage an Dich: 
Wenn du ein Herzensprojekt hast, eine Idee, eine Vision, die wirklich etwas Gutes in dieser Welt bewegen kann - bist du bereit all deine Zweifel über Bord zu werfen und dich ganz offiziell vor und hinter dein Projekt zu stellen und zu sagen "Dieses Herzensprojekt ist aus meinem Herzen entsprungen! Schau mich an. Hier bin ich! So wie ich bin! Mit allen guten und schlechten Eigenschaften! Aber vor allem mit einem großen Herzen für die Menschen! Ich hab was zu sagen! Ich habe etwas zu geben! Ich will etwas bewegen in dieser Welt! Und ich stehe dazu! Dies ist mein Projekt, dies ist mein Herz, dies ist meine Vision!"

Steh zu deinem Herzensprojekt und zeige dich!

 Denn von Mensch zu Mensch geht vieles leichter!

Liebe Grüße deine Mimi 

Kommentare:

  1. Du hast ja soooo Recht Mimi, dahinterstehen und nicht verstecken. Seit 3 Wochen habe ich nun ein Bild von mir auf dem Blog und die über-mich-Seite auf den HP's ist in Arbeit. Bisher habe ich immer als Maulwurf gearbeitet, damit ist jetzt Schluss. Danke für Deine wertvollen Tipp's <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upps, da erinnerst du mich an etwas. Die Über mich Seite auf meiner Homepage wartet auch schon ewig auf einen Text.
      Danke für die Erinnerung

      Löschen
  2. Also ich bin da noch nicht so wirklich sicher...ich habe pubertierende Kinder und eine Mutter, die NICHT einer "ANSTÄNDIGEN" Arbeit bei Volkswagen nachgeht, ist leider immer wieder mal Mobbing-Anlass gewesen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du das Netz nur für dich privat nutzen willst, dann würde ich das auch so lassen. Doch wenn du es nutzen willst um dir mit deinem Herzensprojekt was Neues aufzubauen, dann wäre es auf Dauer schon besser wenn du dich zeigst. Aber vertraue da gut auf dein Gefühl. Es gibt für alles einen richtigen Zeitpunkt und die Kinder sind dann ja auch irgendwann mal raus aus der Pupsität ;)
      Liebe Grüße deine Mimi

      Löschen
  3. Ich stimme Dir zu, Mimi.
    Es hat mich schon Überwindung gekostet, Fotos ins Netz zu stellen und authentisch zu schreiben, aber anders fühlte es sich einfach "falsch" und "unrund" an.

    Es geht ja auch nicht darum, als Fotomodell rüberzukommen, sondern sich si zu zeigen, wie man eben ist.
    Mit Ecken, Kanten und der eigenen Meinung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau! Danke für dein Feedback liebe Michaela

      Löschen
  4. Ich bin da ganz deiner Meinung liebe Mimi. Ich möchte Vertrauen aufbauen und das geht meiner Meinung nur, wenn sich mein Kunde ein "Bild" von mir machen kann. Mein erster Weg auf jeder Webpage ist die "Über mich" Seite, ich will "sehen" mit wem ich es zu tun habe.
    Liebe Grüße Petra Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Petra da hast du Recht und meine "Über Mich Seite" wird zügigst bearbeitet.
      LG Mimi

      Löschen
  5. hmm - schon seltsam, wenn das jemand sagt, der nur unter einem Pseudonym im Internet unterwegs ist. Kommt seltsam - Gott hat auch Dich bei Deinem Namen gerufen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *Lol*, und das schreibt hier jemand anonym. Klasse. Ich schmeiß mich grad echt weg vor Lachen.

      Ja St.Clair ist ein Pseudonym.

      Denn es ist der Name den Gott mir gegeben hat. Und der hat für mich eine große Bedeutung, denn damit hat für mich ein neues Leben angefangen.

      Und es hat mich große, ja sogar sehr große Überwindung gekostet mich öffentlich zu zeigen, denn dann macht man sich nämlich auch für so kleine "anonyme Klugscheißerle" wie dich sichtbar. Die tatsächlich glauben sie wüssten was richtig und was falsch ist, aber nicht den Arsch in der Hose haben sich selber zu zeigen.

      Maß du dir mal kein Urteil über mich an, denn du bist nicht in meinen Schuhen gegangen.

      Also Schatzi, mach dich vom Acker und such dir wen anders zum Spielen.

      Ich steh zu mir so wie ich bin! Denn Gott hat mich so gemacht wie ich bin! Und wenn ich mir einen neuen Namen aussuche, dann tue ich das! Und wenn ich erzählen will warum ich das getan habe, dann tue ich auch das. Was ich übrigens schon mehr als einmal öffentlich gemacht habe ;)


      Löschen
    2. So wird in der Antwort viel klar - hatte Fridolin Spaß?

      Löschen
    3. Aber klar - das hat richtig gut getan *lach*

      Löschen
    4. Hahaha - ich schmeiß ich auch grad wech vor lachen! Klasse Mimi! Tschaka und weiter gehts! :)

      Löschen