Internet - so viele Möglichkeiten - so wenig Zeit





Fast täglich werde ich mit Fragen von begeisterten Herzensprojekltern überschüttet, die das Internet für sich besser nutzen möchten.

- Bringt mir Facebook was oder soll ich lieber Google+ nutzen?
- Wie komme ich zu einer eigenen Webseite?
- Muss ich wirklich Bloggen?
- Xing ist so langweilig, ich werd damit nicht warm, muss ich da echt hin?
- Jeder sagt Videos sind so wichtig, aber ich trau mich nicht vor die Kamera.
- Sollte ich besser Webinare geben?
- Ich steh mit der ganzen Technik auf Kriegsfuß.
- Das Internet frisst viel zu viel Zeit.

Hiiiiiilfeeeee

Wo bleibt denn da noch Zeit fürs richtige Leben????? 

Nie zuvor hatten begeisterte Herzensprojektler so viele Chancen sich und ihr Projekt bekannt zu machen ohne dafür Unmengen an Geld für Hilfe von außen ausgeben zu müssen. So vieles können wir heute selber machen. Auch wer nur eine klitzelkeines Budget für sein Herzensprojekt hat kann heute durch das Internet unzählige Menschen erreichen und die Welt bewegen. Doch  noch nie zuvor wurden wir herausgefordert ständig so viel Neues zu lernen und unsere inneren Grenzen ständig zu erweitern.

Wir sind unsere eigenen Marketing-Agentur, Grafiker, Texter, Videoproduzenten, Veranstalter, Web-Designer und Social-Media-Experten.

Da braucht es dringend Klarheit und ein Plan, der machbar und verfolgbar ist. Auch Herzensprojklern tut etwas  Struktur gut. Den ganzen Tag wie Gerda Planlos durch die Gegend zu wurschteln macht zwar eine Zeit lang Spaß, aber auf Dauer ist die Gefahr des Verzettelns groß. 

Deshalb werden wir Morgen im Webinar mal ein bisschen Ordnung ins Internet- und Gedankenchaos bringen und ich öffne mal ganz bewusst mein Betriebswirtschaftliches-Köfferchen und werde dir unter anderem ein paar sehr entscheidende Grundsatzfragen stellen über die du dir klar werden solltest:

- Wie willst du das Internet nutzen?
- Warum willst du es nutzen?
- Wo findest du eigentlich die Menschen die du erreichen willst und was hast du ihnen zu bieten?

Upps - da ist sie wieder die böse Frage nach der eigenen Zielgruppe und der klaren Positionierung im Markt, die sich die wenigsten Herzensprojekler wirklich ernsthaft stellen. 

Dabei entscheidet sie darüber wie, wann und wohin du deine Netz-Aufmerksamkeit richten solltest. 

Deine Büffel zu kennen ist das A und O.


Nach dem Webinar, solltest du einen guten Überblick über wichtigsten Möglichkeiten (Soziale Netzwerke & Plattformen)  haben die das Internet zur Zeit bietet und ein klares Bild davon, welchen Weg du künftig einschlagen willst.

Wenn du dennoch fragen hast, schreibe mir eine kurze Nachricht, ich helfe dann gerne weiter.

Liebe Grüße deine Mimi

Hier noch einige Teilnehmerstimmen: