Mein Weg durchs Internet - Kein Entweder Oder, Sondern Ein Sowohl Als Auch


Als ich vor 5 Jahren mit meiner Arbeit im Internet begann hatte ich keine Ahnung wohin mich diese Reise führen und, dass sich mir hier solch wunderbaren Perspektiven und Chancen eröffnen würden. Mehr als einmal dachte ich ich sei auf dem vollkommen falschen Weg der mich nirgends hinführen würde.

Dabei waren meine kleinen und größeren Umwege alle wichtig, denn auf meiner scheinbar planlosen Reise durch die unendlichen Möglichkeiten des Internets habe ich in den vergangenen Jahren viele Werkzeuge eingesammelt die mir nun zu gute kommen.

Erfüllt von der LIEBE Gottes, die ich in mir spürte wollte, und will ich noch immer, das Internet nutzen um Menschen zu erreichen und sie auf ihrem Weg in die Freiheit zu unterstützen. Nur die Art wie ich das tue hat sich auf eine unerwartete Weise weiter entwickelt.


Angefangen hat es mit dem Wunsch die Ideen in meinem Kopf durch kleine Strichmännchen umzusetzen um so die wunderbare Botschaft der LIEBE durch lustige kleine Cartoons zu vermitteln. Da ich, was das Zeichnen angeht, wahrlich kein Naturtalent bin, hab ich mich hingesetzt und geübt, geübt, geübt und nochmals geübt.


Dann kam der Wunsch auf, meine Strichmännchen laufen zu sehen um noch bessere Geschichten erzählen zu können und so lernte ich Trickfilme am Computer zu erstellen. Ich weiß noch wie ich heulend vor dem PC saß als mein kleiner Fridolin, zum ersten mal von links nach rechst durchs Bild laufen konnte. Bis zu den ersten Videos war es ein weiter Weg und kaum jemand ahnt wie viele Stunden Arbeit und LIEBE in diese kleinen Filmchen geflossen sind.



Eine Freundin erzählte mir dann von Facebook und, dass ich meine Videos dort doch mal zeigen sollte, also stellte ich mich meinen Vorurteilen und tastete mich vorsichtig an Facebook heran. Startete einen YouTube-Kanal und war total erstaunt dass, nach einem Jahr tatsächlich 100 Leute meine Videos angeschaut hatten. Heute, (5 Jahre später) wurden meine Videos schon fast 200.000 mal angeschaut. Davon hätte ich damals nicht mal zu träumen gewagt!
Durch Facebook traf ich immer mehr Menschen, die so wie ich erfüllt waren von der Botschaft Gottes und ich dachte: "Wow, jetzt bricht wirklich eine neue Zeit an! Die Kinder Gottes finden sich im Internet und bündeln ihr Licht!"

Ich weiß noch wie wir uns in kleinen Facebook-Gruppen trafen und dort virtuelle Kissenschlachten geführt und stundenlang so gelacht haben, dass die Nachbarn schon irritiert an die Türe klopften, was denn da los sei. Oder wie aus Fremden durchs Internet Freunde wurden, die gemeinsam beteten und Lobpreislieder sangen. Doch irgendwann lösten sich diese Gruppen wieder auf, wir veränderten uns, es tauchten neue Menschen auf die anders schwangen, anders tickten und plötzlich diskutierten wir anstatt zu beten oder unbeschwert herum zu blödeln.

Rechthaberei, Neid und Missgunst kamen immer häufiger vor. Plötzlich ging es nicht mehr um den gemeinsamen Lobpreis um Toleranz und bedingungslose LIEBE, sondern darum welche Religion die Richtige ist, was jemand glauben und was man auf gar keinen Fall glauben darf. Und immer mehr Wahrsager und Magier tauchten auf, die versuchte die Kindern Gottes in Abhängigkeiten zu ziehen.

"Spirituelle Lehrer" überschütteten die Facebook-Seiten und Gruppen mit klugen Sprüchen und Zitaten und ich ertappte mich immer öfter dabei, dass ich mich fragte "Ach, soll ich das wirklich noch posten! Was bringt das eigentlich?”

Ich kehrte mich nach innen und sprach mit meinem Freund Jesus über das Problem und er erinnerte mich daran, dass ich ihm auf viele Arten dienen kann und dass ich all die Gaben und Talente die mir anvertraut wurden auch anders einsetzen könnte als bisher.

Und so beschloss ich all das Wissen, dass ich mir in dem letzten Jahren über das Arbeiten und sich Zeigen im Internet erworben hatte an anderen Menschen mit Herzensprojekten weiterzugeben. Ich bin halt so ein kleines Erklärbärchen und glaube zutiefst daran, dass wenn ich anderen Menschen helfe ihre Herzensprojekte zu verwirklichen dabei mein eigenes Herzensprojekt ganz automatisch Wirklichkeit wird.

Manchmal hatte ich schon Angst mein eigentliches Ziel dabei aus den Augen zu verlieren, doch mein Freund Jesus war stets an meiner Seite und flüsterte mir zu: "Alles gut mein Kind! Wuchere mit deinen Talenten! Hab einfach nur Spaß! Tue das was du am besten kannst! Gib, Gib, Gib im Überfluss das Beste was du hast! Alles was du tust steht unter meinem Segen! Denn ich bin in allen Dingen! Ich bin immer und überall! Du brauchst nicht mit Worten und Bildern von mir zu erzählen. Lass mein Licht in dir leuchten in allem was du tust und die Menschen werden auch so zu mir finden!”

Inzwischen verdiene ich ganz gut mit meiner Arbeit im Internet und das darf auch sein, denn ich stecke hier echt viel Arbeit, Zeit und Herzblut rein. Doch meine Antriebsfeder ist nicht das Geld. Mein Antrieb ist ER, der mich erschaffen hat. Der mir diese Gabe des Erklärens und des Mutmachens, des Mitreißens und Begeisterns anvertraut hat. Ich will einfach wissen was ich daraus machen kann. Ich will die Grenzen meines kleinen Verstandes erweitern und zu dem besten Menschen werden der da in mir steckt. Ich will Zeugnis ablegen was jeder von uns erreichen kann, wenn er sich aus der Kleinheit und den Fesseln seines Egos befreit und sich voller Vertrauen ins Abenteuer LEBEN schmeißt ohne von vornherein zu wissen wohin die Reise ganz genau führen wird.

Gerade entdecke ich wieder eine ganz neue Welt und nach über einem Jahr des Suchens und Lernens habe ich endlich herausgefunden wie ich auf meine Website einen geschlossenen Mitgliederbereich aufsetzen kann. Und sobald ich damit richtig fit bin, werde ich euch zeigen wie ihr das auch machen könnt, denn zur Zeit findet man darüber so gut wie keine Informationen.

Dieser Mitgliederbereich ermöglicht mir endlich dauerhaft so arbeiten zu können wie ich es schon immer wollte. Ich kann mein Wissen dort jenen anbieten, die wirklich von mir lernen möchten - wie man als spiritueller, toleranter und zutiefst gläubiger Mensch im Internet erfolgreich arbeiten kann ohne dabei seine Seele zu verlieren.

Worüber ich mich sehr freue: im geschlossenen Mitgliederbereich kann ich auch endlich wieder meine Filmchen zeigen die bei YouTube gesperrt wurden.

Ich bin mit meinem Internet-Lernprozess noch lange nicht fertig. In manchen Bereichen stolpere ich noch ziemlich blind und hilflos vor mich hin, doch immer wenn ich wieder etwas entdeckt und gelernt habe von dem ich glaube es könnte dir und deinem Herzensprojekt dienen werde ich ein Video daraus machen und es dir zur Verfügung stellen.

Ich weiß noch nicht genau wie sich der Mitgliederbereich weiter entwickeln wird, doch ich lade dich ein, komm mach mit und werde Teil einer Gemeinschaft von Menschen mit wirklichen Herzensprojekten, die das Internet nutzen wollen um ihr LICHT in die Welt erstrahlen zu lassen.

Wenn du schon Mitglied bist, dann findest du die Videos von denen ich oben gesprochen habe über diesen Link: (KLICK)

Wenn du noch kein Mitglied bist, dann kannst du dich hier anmelden. Du erhältst einmal pro Woche meinen Newsletter und hast Zugriff auf alle Bereiche im kostenlosen Mitgliederbereich.




Ich freue mich auf den Austausch dort mit dir

herzliche Grüße deine Mimi